Hofmann

Beratung

Coaching

Psychotherapie

Basische Ernährung / Gesunde Ernährung

 

Gesunde Ernährung für Sie: das ist Ernährung, die gesund ist – für Sie. Was so einfach klingt, kann in manch individuellen Fall komplexer sein. Denn jede Person ist anders und manche benötigt durch besondere Umstände und Krankheiten eine anspruchsvollere Ernährung als andere.

 

Gesunde Ernährung – der Workshop

Der Workshop Ernährung vermittelt Information und Wissen um durch den gegenwärtigen Dschungel an Information zu Ihrem eigenen Weg zu gesundem Essen zu finden.

Diese Fragen und noch mehr werden kompetent beantwortet: Wie gesund ist vegan? Was ist vegan, vegetarisch, basisch, ayurvedisch? Wie wichtig und richtig ist bio? Was bedeutet regionale uns saisonale Ernährung? Was ist sauer, was ist basisch? Wie viel darf ich essen? Wie viel soll ich trinken? Darf gesundes Essen lecker sein? Wie kann ich mich auf Reisen gesund ernähren? Wie kann ich mich mit wenig Geld gesund ernähren? Und vieles mehr …

 

Was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung stellt für Körper und Seele alles bereit, was gebraucht wird. Dies bedeutet eine ausreichende Mineralienzufuhr, besonders wichtig bei Übersäuerung und viel Stress im Alltag.

Weiterhin bedeutet es eine ausreichende Zufuhr an allen anderen Stoffen wie Vitaminen, Eiweiss, Kohlenhydraten, Fetten und anderen Stoffen, die die Wissenschaft neuerdings nachweisen kann wie Flavinoide und andere.

 

Besonders gesund: basische Ernährung

Basische Ernährung heisst eigentlich basenüberschüssige Ernährung. Alle Lebensmittel beinhalten Säuren und Basen. Diejenigen die mehrheitlich Basen beinhalten, nennt man basisch, die mit mehr Säuren sauer.

Dabei geht es um die Verstoffwechselung durch den Körper, d.h. ob nach dem Verarbeiten der Nahrung mehr Basen oder mehr Säuren übrig bleiben. Entsprechend wird das Nahrungsmittel basenüberschüssig (basisch) oder säureüberschüssig (sauer) genannt.

 

Was geschieht mit Basen und Säuren im Körper?

Mit den Basen kann der Körper im Körper produktiv arbeiten, die Säuren muss er ab einem gewissen Punkt (Übersäuerung) umarbeiten, damit sie ihn nicht verätzen. Dafür braucht er Basen, d.h. bei diesem Vorgang werden Basen verbraucht. Deshalb ist saures Essen doppelt schädlich: es bringt dem Körper keine Grundstoffe, mit denen er konstruktiv und gesund arbeiten kann und darüber hinaus verbraucht es Basen für die Umarbeitung in eine weniger schädliche Form (die feste Depotform der Säuren).

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten – was kann ich essen?

Zunehmend tauchen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und – allergien auf. Wie soll ich nun essen? Was vertrage ich, was nicht? Wie bekomme ich so alle Nährstoffe, die ich brauche?

Erfahrungsgemäß kann die Toleranz des Körpers schwanken, welche(s) Nahrungsmittel er besser oder schlechter verträgt. Oft genug kann eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vermindert werden oder sie bildet sich vollständig zurück. Es gibt aber auch Prozesse, bei denen die Menschen im Laufe der Zeit auf immer mehr Lebensmittel allergisch werden bzw. sie weniger gut vertragen.

 

Nahrungsmittel kinesiologisch testen

Als rasche und zuverlässige Maßnahme ist es sinnvoll, die unverträglichen Lebensmittel zu meiden oder die Menge zu begrenzen. Dafür muss ich aber wissen, welche es genau sind. Hier kann ein kinesiologischer Test helfen. Mit dem kinesiologischen Muskeltest können Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien getestet werden.

Im nächsten Schritt können mit Psycho-Kinesiologie die eventuell vorhandenen psychischen Ursachen für die Unverträglichkeit gefunden und gelöst werden.

 

Gesunde Ernährung balanciert Immunsystem

Weiterhin kann durch die richtige Ernährung das Immunsystem gestärkt und ausbalanciert werden. In diesem Fall könnte es bedeuten, unverträgliche Nahrungsmitteln zu testen und temporär zu meiden.

Parallel unterstützt die basische Ernährung den Aufbau eines gesunden Immunsystems.

Je nach Situation kann es sinnvoll sein, den Körper zu entgiften, da Umweltgifte dem Immunsystem zusetzen. Eine weitere Unterstützung sind antibiotisch wirkende Lebensmittel wie Knoblauch, Ingwer, Zwiebel & Co.

So können sich Unverträglichkeiten und Allergien schrittweise zurückziehen und schliesslich vollständig verabschieden.

 

Workshop Ernährung – die Details

 

Workshop buchen

 

Termine

09.02.18 19h
10.10.18 19h

 

Kosten

19 Euro (pro Abend)

 

Workshop buchen

 

Anmeldung

Teilnahme am Workshop nur nach Anmeldung

 

Ort

Praxis Andrea Hofmann
Beratung Coaching Psychotherapie
Heidelberger Str. 37a
12059 Berlin
(Neukölln/Treptow)

030 – 28 45 98 57
0176 – 234 02 987

 

Workshop buchen